Uncategorized

Eine Anleitung in sechs Schritten

Beschäftigen wir uns nun neben anderen die Frage, wie Sie eine erfolgreiche Instagram-Werbekampagne starten. Sichtbar werden mehrere unterschiedliche Arten, eine Kampagne auf Instagram zu erstellen – wobei Ihnen bei manchen mehr Tools und Optionen zur Verfügung stehen als bei anderen. Der Facebook-Werbeanzeigenmanager ist der erste Anlaufpunkt, um Anzeigen für Facebook und Instagram zu erstellen. Fast laufen auch Instagram Ads generell über Facebook. Mit einer Ausnahme: auch in der Instagram App lassen sich Anzeigen erstellen und buchen. Über den Facebook-Werbeanzeigenmanager können Sie zudem Ihre Zielgruppen anpassen, weitere individuelle Einstellungen vornehmen und die Performance Ihrer Anzeigen verfolgen. Facebook bietet mit dem Business Manager noch ein weiteres Werbe-Tool für Unternehmen an. Am besten, wenn Sie nicht nur Anzeigen bearbeiten, sondern auch Seiten, Accounts und Zugriffsrechte managen möchten. Dieses Tool stellen wir gleich näher vor. Hinweis: dies ist ein zusätzliche Tool, Sie brauchen den Facebook-Werbeanzeigenmanager auch weiterhin! Wenn Sie noch keine Facebook-Unternehmensseite haben, müssen Sie diese zuerst einrichten.

Damit Ihre Postings Erfolg haben ist es unerlässlich den Zeitpunkt zu ermitteln, am zahlenmäßig überlegen Ihrer Follower aktive Zeit auf der Plattform verbringen. Ihren Content sollten Sie vorwiegend zu diesen Zeiten zu veröffentlichen. Welche Qualität der Content hat spielt schließlich keine Rolle, wenn Ihre Follower ihn nicht bemerken. Bei Instagram aktualisiert sich der Newsfeed aller Nutzer regelmäßig, weshalb Postings, die zu dem ungünstigen Zeitpunkt erscheinen möglicherweise übersehen werden. In diesem Zusammenhang gibt es leider keine grundsätzlichen Vorgaben, an denen man sich orientieren kann, da die Zeiten qua Zusammensetzung Ihrer Follower variieren. Faktoren, wie das durchschnittliche Alter oder die Herkunft der Follower bzw. Ihrer Community spielen beispielsweise hierbei eine Rolle. Die Art des Contents kann ebenfalls in abhängigkeit der Uhrzeit unterschiedlich wahrgenommen werden. Im B2C-Bereich sind tendenziell Postings auf den Feierabend zu verlegen, während sich beim B2B-Bereich auch Postings anbieten, die tagsüber veröffentlicht werden. Es gilt somit verschiedene Zeitpunkte sowie Content-Inhalte zu testen und aufmerksam die Daten zu analysieren. So kann der optimale Zeitplan für Ihre Postings erstellt werden.

Je mehr Konten man selbst entfolgt, desto mehr entfolgen einem. Ich habe irgendwann nach einer neuen und nachhaltigeren Methode gesucht und bin zunächst auf viralen Content und dann auf Anzeigen umgestiegen. Damit habe ich mich deutlich wohler gefühlt. Dennoch ist es ein Weg neue Follower auf Instagram zu gewinnen, den auch heute noch viele nutzen (wobei es wieder niemand offen zugibt). Sehen kann man dies auch heute noch auf Socialblade oder indem man einfach beobachtet wie sich die Zahlen eines bestimmten Kontos entwickeln. Posts, in denen sich einige Profile zusammen tun ein Übriges tun auffordern allen anderen Profilen zu folgen. Ziel solcher Aktionen ist es natürlich Follower zu gewinnen. Ich muss gestehen: Dass man nichts geht mehr den anderen Profilen zurück folgen würde ist in 99% der Fälle nur Augenwischerei. Zwischen 8 anderen Profilen habe ich an einer solchen Aktion teilgenommen. Insgesamt hatten wir ca. 20.000 Abonnenten (also alle teilnehmenden Profile zusammengerechnet, wobei es natürlich wahrscheinlich ist, dass manche nicht nur A folgen, sondern auch B und somit doppelt eingerechnet werden).

Als Start-up oder Künstler finden Sie dort die Zielgruppe, der Sie Ihre neue Geschäftsidee oder Ihr Kunstwerk präsentieren. Instagram-Nutzer interessieren sich wie kaum eine andere Social-Media-Community dafür, wie viele Follower ein Account hat. Das Gleiche gilt für Unternehmen, die auf Instagram nach Kunden suchen. Zwar wissen alle, dass in gesellschaft die Zahl an Followern die Reichweite und die Qualität eines Accounts bestimmt, aber die Macht der Zahlen überwiegt zumeist andere Überlegungen. Auch die Betreiber wissen das und heben die Zahl Ihrer Follower daher markant hervor. Facebook likes kaufen, ist die einfache Variante. Und das Spannende daran ist: Sobald die magische Grenze geknackt ist, werden es von Tag zu Tag mehr. Vorausgesetzt natürlich, Sie posten häufig anregende Beiträge und bauen gemeinsam mit Ihren Followern eine interaktive Community auf. Ein Vergleich kann die Wirksamkeit des Kaufs von Instagram Followern verdeutlichen: Stellen Sie sich eine Musikgruppe vor, die in Hinterzimmern vor 10 bis 20 Zuschauern auftritt. Kaum ein Musikreporter wird darüber berichten.

Most Popular

To Top