Hamburg Aktuell

Hamburger SV vs. SV Sandhausen 2:1 – Lasogga-Show Gegen Sandhausen

Der Hamburger SV marschiert weiter Richtung Bundesliga-Rückkehr – weil Pierre-Michel Lasogga gegen Sandhausen einen glänzenden Tag erwischte. Der Herbstmeister bezwang den abstiegsbedrohten SV Sandhausen im Volkspark völlig verdient mit 2:1 (1:0) und feierte einen Start anständig ins neue Jahr. Mann des Abends am Mittwoch (30.01.2019) war Torjäger Lasogga, der seine Saisontreffer Nummer acht und neun (45. Minute/68.) erzielte. Das Team von Trainer Hannes Wolf hat nun schon sechs Punkte Vorsprung auf den Lokalrivalen St. Pauli auf Rang drei. Die seit zehn Pflichtspielen sieglosen Sandhäuser rutschten dagegen auf den Relegationsplatz ab, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Andrew Wooten (65., Foulelfmeter) war unproportional. Der HSV gab von Beginn an den Ton an, ließ dem Gast nur wenig Raum, ging allerdings mit seinen Chancen zu fahrlässig um. Schon nach zehn Minuten hatte Lewis Holtby freistehend die Führung auf dem Fuß. Von Sandhausen und Neuzugang Dennis Diekmeier, der im Januar nach acht Jahren den HSV verlassen hatte, war kaum etwas zu sehen. Nur noch der Pause wurde der HSV belohnt: Nach einer Hereingabe von Bakery Jatta schob Lasogga überlegt ein. Auch nach dem Seitenwechsel war Hamburg deutlich überlegen, kassierte aber den überraschenden Ausgleich: Wootens Treffer vom Punkt war Sandhausens erster Torschuss. Erneut Lasogga gelang nur drei Minuten später die Antwort. Die nächste Aufgabe des HSV steigt am Samstag auf der Alm bei Arminia Bielefeld. Die Sandhäuser empfangen einen Tag später den VfL Bochum.

Wie häufig aber sind die schrägen Kreationen? SPIEGEL ONLINE hat einen Datensatz mit 21.818 Salons aus Deutschland ausgewertet – eine gute Stichprobe der offiziell fast 81.000 Friseurbetriebe hierzulande. Die Daten stammen von Openstreetmap. Ähnlich wie bei Wikipedia sammeln Freiwillige Informationen für diese öffentlich nutzbare Karte. Vereinzelte Fehler können daher kann vorkommen werden. Es ist OpenStreetmap-Daten vom Stichtag 23. Oktober des Kartendienstleisters Geofabrik verwendet und nach dem Marker „hairdresser“ gefiltert. Die Analyse zeigt: Ja, in Erscheinung treten tatsächlich eine beachtliche Anzahl von von etwa gelungenen Wortspielen. Knapp acht Prozent der Geschäfte tragen einen Namen, der entweder in die Kategorie Wortspiel fällt oder zumindest als richtiggehend kreativer Sprachgebrauch gelten darf – das sind 1718 Läden. Angefangen bei „Atmosphair“ und „Chaarisma“ über „Barberossa“, „Elementhaar“ und „Haar zwei O“ bis zu „Haar-a-kiri“ und „Well-Kamm“. Eine klare Kategorisierung der Namen ist allerdings nicht immer leicht. Wortspiel eingestuft – wegen der Anspielung auf Kit Cat Club.

Über Generationen hinweg werde Schmidt als neben anderen die bedeutendsten Staatsmänner in Erinnerung bleiben. Groß ist die Trauer auch in Schmidts Heimatstadt Hamburg. Der Erste Bürgermeister der Stadt, Olaf Scholz, sagte in der tagesschau, Schmidt sei ein großer Staatsmann und Demokrat gewesen. Er habe aufklärerische Politik gemacht. Bundespräsident Joachim Gauck sprach der Familie des Altkanzlers sein Beileid aus. Schmidts Tochter Susanne Kennedy-Schmidt. Helmut schmidt sei ein „leidenschaftlich vernünftiger Denker“ gewesen, der mit seiner Vorstellung von Politik als „pragmatisches Handeln zu sittlichen Zwecken“ auch nach dem Ausscheiden aus der aktiven Politik als Verleger und Publizist ein aufmerksamer politischer Beobachter geblieben sei. Mit seinen Tugenden werde er auch künftigen Politikergenerationen ein bleibendes Pate stehen, schreibt Gauck. Dazu zählte er „Unabhängigkeit des Geistes, Mut und Pflichtbewusstsein“. Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier würdigte Schmidt als großen Staatsmann. Steinmeier. „Schmidt-Schnauze hat uns und unser Land tief geprägt“, ergänzte der SPD-Politiker. Generationen hätten seine Klugheit und Autorität bis arbeiten Lebensende gesucht und geschätzt. Der Präsident des Europaparlaments und SPD-Politiker, Martin Schulz, erklärte, Schmidts Tod markiere „eine Zäsur für Deutschland und Europa“. Schmidt sei ein „herausragender Kanzler gewesen“. Bundesjustizminister Heiko Maas twitterte, er verneige sich in Dankbarkeit vor Schmidt-Schnauze. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer erklärte, Schmidt habe als Kanzler die Bundesrepublik sicher durch die schwierige Zeit des Terrorismus der RAF (Militär Fraktion) und des Kalten Krieges geführt. Der frühere Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Gregor Gysi, würdigte Schmidt als herausragende Persönlichkeit. Er sei in große Fußstapfen getreten – nämlich in die von Willy Brandt. Er habe dann aber die Ostpolitik konsequent fortgesetzt. Der frühere französische Präsident Valéry Giscard d’Estaing bezeichnete Schmidts Tod als einen persönlichen Verlust. 89-Jährige in einer Stellungnahme für die Deutsche presse-agentur. D’Estaing (1974-1981) und Schmidt (1974-1982) hatten fast identische Amtszeiten als Staatspräsident und Bundeskanzler.

Hat sich Super Mario verfahren? Statt auf den Rennstrecken von „Mario Kart“ düst die Kultfigur derzeit auch durch Städte wie Hamburg, Berlin oder München – und das nicht auf einer Nintendo-Konsole, sondern aufm Smartphone. Gesamteindruck ist ein sogenanntes Easteregg von Google: Wer in der App Google Maps für iOS und Android eine Autoroute planen lässt und dabei auf die kürzlich aufgetauchte Fragezeichen-Box neben dem Start-Button tippt (siehe Screenshot), kann die Zusatzfunktion aktivieren. Mario in seinem Kart ersetzt dann fortan den blauen Pfeil, der sonst auf der Maps-Karte die Position des Nutzers visualisiert. Das heißt auch: Mario fährt nur, solange man sich selbst mit seinem Smartphone fortbewegt. Google hat die Funktion anlässlich des „Mario Day“ aktiviert, einer Art Gamer-Feiertag zu Ehren des Klempners, der Spanne am 10. März gefeiert wird. Über die virtualisierten realen Straßen fährt Mario nun eine Woche lang, also bis kommenden Samstag, den 17. März. Langfristig wird das Maps-Easteregg übrigens nicht Marios einziger Ausflug aufs Smartphone bleiben. Nintendo hat kürzlich angekündigt, dass Zeitraum März 2019 eine Handy-App namens „Mario Kart Tour“ erscheinen soll. Wirklich Substanzielles ist über diesen Mobil-Ableger der Reihe aber bis jetzt nicht bekannt.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Most Popular

To Top